Aktuelles
Archiv
Features
FAQ
Entw. Team
Tutorials
Systemvoraus.
Schiffe
Screenshots
Entwürfe
Allgemeines
Mods & Projekte
Technik
Q&A Part #1
Q&A Part #2
Chat Log #1
Chat Log #2
Chat Log #3
Flottillen
Lan-Party-Planer
Feindfahrten
Entwicklungsecke
Subsim.com
Uboatnet.de
Fanseiten
Geschichte
U-Boote
Wallpaper
Screensaver
Videos
Updates












 


Revell
  -------------------------------

05054 Submarine U-99
Klick um zu vergrössern! Angaben zum Modell
Maßstab: 1:125
Einzelteile: 41
Länge: 530 mm
Skill-Level: 3



Angaben zum Original
Typbeschreibung: U-Boot

Das deutsche Unterseeboot "U-99" war eines der bekanntesten und gefürchtetsten des II. Weltkrieges. Unter dem Kommando von Kapitänleutnant Otto Kretschmer wurden die Schiffahrtswege des Nordatlantik überwacht. Auf der Suche nach feindlichen Schiffen durchstreifte das U-Boot bis zum 17. März 1941 den Atlantik. Dann wurde das Boot vom britischen Zerstörer "Walker" gestellt und versenkt. Fast die gesamte Mannschaft kam daraufhin in britische Gefangenschaft. Insgesamt versenkte das "U-99" 43 Handelsschiffe mit insgesamt 263.682 Bruttoregistertonnen.

Zum Modell:
- Fein gravierte Rumpf- und Heckdetails
- Tauchflächen vorn und hinten
- Zwei Ruder und Schiffsschrauben
- 20 mm Flugzeugabwehrkanone
- 80 mm Kanone
- Detaillierter Kommandoturm mit Sehrohren, Luken und Relingen


----------------------------------------------------


05015 Deutsches U-Boot VII C "Die grauen Wölfe"
Klick um zu vergrössern! Angaben zum Modell
Maßstab: 1:72
Einzelteile: 135
Länge: 933 mm
Skill-Level: 5

Angaben zum Original
Typbeschreibung: Deutsches U-Boot des Zweiten Weltkrieges
Baujahr/Zeitraum: 1939-1944
Herkunft: D
Antriebsleistung: 2.800 PS
Motor: 2 Dieselmotoren
Geschwindigkeit: 17,6 kn/17 kn
Länge: 67,1 Meter
Tiefe, Tiefgang: Tauchtiefe 100 m

Der Typ VII-C ist wohl das bekannteste deutsche U-Boot des Zweiten Weltkrieges. Zahlreich gebaut und mehrfach weiterentwickelt, stellt dieser Typ den Abschluss und Höhepunkt der Tauchboot-Ära dar. Ausgerüstet mit vier Front- und einem Hecktorpedo wurde das VII-C Boot zu einer gefürchteten Waffe. Handelskrieg war die Aufgabe deutscher U-Boote. Sie sollten Englands Nachschub stoppen, unzählige versenkte Schiffe zeugen davon. Gleitzugkrieg und Rudeltaktik prägten den Einsatz der "Grauen Wölfe" im Atlantic. Erfolgsverwöhnt brachen jedoch ab 1943 für die deutschen U-Boote verheerende Zeiten an, aus den Jägern wurden Gejagte. Neue Ortungsgeräte spürten die deutschen U-Boote gnadenlos auf und machten sie zu stählernen Särgen für unzählige deutsche U-Bootfahrer. Der U-Boot-Typ VII-C spiegelt Aufstieg und Fall der deutschen U-Bootwaffe eindrucksvoll wider. Technische Daten: Länge 67,1 m, 2 Dieselmotoren mit 2.800 PS für aufgetaucht 17,6 kn Höchstgeschwindigkeit, 2 batteriebetriebene Elektromotoren für getaucht 7,6 kn Höchstgeschwindigkeit, Tauchtiefe mindestens 100 m, Besatzung ca. 44 Mann.

Zum Modell:
- Generell neue Bausatzform
- Wahlweise 2 Turmvarianten
- Baubar mit oder ohne Netzsäge
- Hochdetaillierte Rumpfdarstellung mit Vernietungs- und Schweißnahtstruktur
- Imitation der Flutschlitze und Flutventile
- Spezifische Abziehbilder für die jeweiligen Bootsversionen: U 552 (frühe und späte Version), U-69, U-82, U-203, U253 darstellbar

----------------------------------------------------


05060 U-47 Günther Prien + Interieur
Klick um zu vergrössern! Angaben zum Modell
Maßstab: 1:125
Einzelteile: 124
Länge: 531 mm
Skill-Level: 4



Angaben zum Original
Typbeschreibung: U-Boot

Die deutsche U-Boot-Flotte entwickelte sich zu einer der wirksamsten Waffen des Dritten Reiches gegen die Alliierten und für ein paar Monate schienen die U-Boote den Atlantik zu beherrschen. Admiral Karl Dönitz, Oberkommandierender der deutschen U-Boot-Floote, beorderte im Oktober 1939 Kapitän Leutnant Günther Prien mit der U-47 zum schwerbewachten Stützpunkt der Britischen Home Fleet in Scapa Flow, Orkney Inseln. In der Nacht des 13./14. Oktober fuhr U-47 aufgetaucht durch den verbarrikadierten Kirksand zum britischen Hauptankerplatz. Mit der zweiten Salve Torpedos versenkte Prien das Schlachtschiff "HMS Royal Oak" und trat ungeschadet die Heimfahrt an. 15 Monate nach diesem spektakulären Sieg wurde U-47 durch den britischen Zerstörer "Wolverine" versenkt; es gab keine Überlebenden, Die meisten der frühen U-Boot-Asse erlangten ihren Ruhm und Erfolg mit dem Typ VII B der Hochseeklasse der Kriegsmarine (vom Nachfolger Typ VII C wurden über 600 Exemplare gebaut) U-47 (Type VII B) wurde von der Krupp Germania Werft in Kiel gebaut und 1938 vom Stapel gelassen. Die Wasserverdrängung betrug 857 Tonnen getaucht, Überwasserreichweite: 6.500 Seemeilen bei 12 Knoten (max.18KN), Besatzung 44 Mann, Bewaffnung. eine 18,8cm Flak und 5 Torpedorohre mit 12 Torpedo

flag UK flag DE flag FR
REGISTRIEREN
Zum Forum
Zur Zeit keine Umfrage.

day / night



zurück nach oben
logo Ubi Soft © 2004 Ubisoft Entertainment. All rights reserved.
Silent Hunter III, Ubisoft and the Ubisoft logo are trademarks of Ubisoft Entertainment for the U.S. and/or other countries.